Irland

Reise- und Sicherheitshinweise

Es besteht eine aktuelle COVID-19 Warnung !


LGBTIQ Hinweise

  • Beachten Sie die allgemeinen Hinweise für LGBTIQ.

  • Lagen können sich schnell verändern und entwickeln. Wir empfehlen Ihnen:
    - Verfolgen Sie Nachrichten und Wetterberichte
    - Achten Sie auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz
    - Abonnieren Sie unseren Newsletter oder nutzen Sie unsere App „Sicher Reisen“
    - Folgen Sie uns auf Twitter: AA_SicherReisen
    - Registrieren Sie sich in unserer Krisenvorsorgeliste 

    Aktuelles

    Die Ausbreitung von COVID-19 kann weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens führen.

    Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Irland wird gewarnt.

    Epidemiologische Lage

    Irland ist von COVID-19 stark betroffen. Irland ist als Hochrisikogebiet eingestuft.

    Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) sowie die irische Regierung. Aufgrund eines Cyberangriffs auf das irische Gesundheitssystem ist die Aktualität der Daten der irischen Regierung derzeit eingeschränkt.

    Einreise

    Vor bzw. bei Einreise ist für die irischen Behörden von allen Reisenden verpflichtend ein Formular (COVID-19 Passenger Locator Form) mit Angabe der Wohnadresse in Irland auszufüllen, an der man sich die nächsten 14 Tage aufhalten wird. Das Formular muss zwingend online ausgefüllt werden. Verstöße gegen die Ausfüllpflicht (auch Falschangaben) oder das Ausfüllen des Formulars von Hand können strafrechtlich verfolgt werden, ohne online ausgefülltes Formular darf die Fluglinie Passagieren das Boarding verweigern. Ausführliche Informationen zur Einreiseanmeldung bietet die Webseite der irischen Regierung.

    Grundsätzlich müssen alle Einreisenden aus einem Land der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen oder Schweiz entweder einen negativen RT-PCR-Test, einen Nachweis, dass sie vollständig geimpft sind, oder einen Nachweis, dass sie genesen sind, vorlegen und sind damit von der Quarantänepflicht ausgenommen.

    Als Nachweise gelten:

    • Für negativ Getestete ausschließlich ein negatives Testergebnis eines RT-PCR-Tests, der bei Einreise nicht älter ist als 72 Stunden.
    • Für Geimpfte der Nachweis einer Impfung mit einem von der irischen Regierung anerkannten Impfstoff gem. Hinweisen auf der Webseite der irischen Regierung. Kreuzimpfungen sind möglich. Zudem wird auch der Nachweis einer Impfung innerhalb von 180 Tagen nach einem positiven PCR-Test akzeptiert. Als vollständig geimpft gilt man in Irland, wenn man alle erforderlichen Impfdosen erhalten hat und die Impfungen je nach Impfstoff mindestens sieben bzw. 15 Tage zurückliegen. Diese Zeitfenster sind je nach Impfstoff auch nach einer Kreuzimpfung sowie nach einer Impfung in Verbindung mit einem positiven PCR-Test zu beachten.
    • Für Genesene der Nachweis, dass man in den letzten 180 Tagen von einer COVID-19-Infektion genesen ist.

    Als Nachweis wird auch das Digitale COVID-Zertifikat der EU anerkannt, siehe dazu auch ausführliche Informationen auf der Webseite der irischen Regierung.
    Auch Kinder, die zwischen 12 und 17 Jahre alt sind, müssen einen negativen RT-PCR-Test vorlegen, es sei denn, sie sind vollständig geimpft oder von einer COVID-19-Infektion genesen.

    Einreisende, die sich vorab auch in einem Land außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz aufgehalten haben, finden ausführliche Informationen zu den geltenden Einreisebedingungen auf der Webseite der irischen Regierung.

    Durch- und Weiterreise

    Transitreisen über irische (Flug-) Häfen sind möglich.

    Reiseverbindungen

    Flugverbindungen von und nach Deutschland gibt es in reduziertem Maße. Kurzfristige Stornierungen sind möglich. Fährbetrieb von und nach Irland findet statt.

    Beschränkungen im Land

    Für das private und öffentliche Leben gelten Bewegungs-, Hygiene-, Abstands- und Kapazitätsbeschränkungen.

    Ausführliche Informationen bietet die Webseite der irischen Regierung.

    Hygieneregeln

    Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis sowie in Geschäften und Einkaufszentren ist verbindlich vorgeschrieben. Verstöße können mit Geldstrafen von bis zu 2.500,- Euro geahndet werden In öffentlichen Räumen, in denen ein Abstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann, und auch im Freien mit großen Menschenansammlungen, wird ein Mund-Nasen-Schutz empfohlen.

    Empfehlungen

    Sicherheit

    Terrorismus

    Kriminalität

    Kleinkriminalität wie Taschendiebstähle kommt vor. Gewaltkriminalität ist selten.

    Fahrzeugdiebstähle und –aufbrüche kommen insbesondere auf unbewachten Park- oder Campingplätzen vor.

    • Bewahren Sie Geld, Ausweise, Führerschein, Flugscheine und andere wichtige Dokumente sicher auf.
    • Bevorzugen Sie bargeldlose Zahlungen und nehmen Sie nur das für den Tag benötigte Bargeld und keine unnötigen Wertsachen mit.
    • Seien Sie in größeren Menschenmengen wie an Flughäfen, an Bahnhöfen, auf Märkten und in öffentlichen Verkehrsmitteln, aber auch in Restaurants und Pubs besonders aufmerksam und achten Sie auf Ihre Wertsachen.
    • Lassen Sie bei Pkw-Fahrten, insbesondere mit einem Mietwagen, auch bei kurzem Verlassen des Wagens keine Wertgegenstände im Fahrzeug.
    • Seien Sie bei Vorauszahlungen für die Anmietung von privaten Zimmern/ Wohnungen über das Internet aufmerksam und leisten Zahlungen ausschließlich über das jeweilige Buchungsportal.
    • Seien Sie bei ungewohnten E-Mails, Gewinnmitteilungen, Angeboten und Hilfsersuchen angeblicher Bekannter skeptisch. Teilen Sie keine Daten von sich mit, sondern vergewissern Sie sich ggf. persönlich oder wenden Sie sich an die Polizei.

    Natur und Klima

    Es herrscht gemäßigtes Seeklima mit milden Wintern und häufigen, schnellen Wetterwechseln.
    Insbesondere von September bis Dezember können vereinzelt aus Hurrikanen bzw. Tropenstürmen entstandene ausgeprägte Tiefdruckgebiete mit Orkanstärke auch nach Irland ziehen und durch Sturm und Starkregen weitreichende Überschwemmungen und Schäden in der Infrastruktur verursachen.

    Reiseinfos

    Infrastruktur/Verkehr

    Die Verkehrswege können aufgrund von Maßnahmen im Zusammenhang zur Eindämmung von COVID-19 beeinträchtigt sein, siehe Aktuelles.

    Inlandsflüge werden für die Strecken Dublin – Kerry und Dublin – Donegal angeboten. Es gibt Eisenbahn- und Busverbindungen sowie in Dublin Straßenbahnen. Der Kauf einer aufladbaren Karte LeapCard ist möglich. Diese kann in Dublin, Cork, Galway, Limerick, Waterford, Sligo und Athlone genutzt werden.

    Es herrscht Linksverkehr. Scheinwerfer sollten entsprechend eingestellt sein.

    Im Straßenverkehr gilt eine Promillegrenze von 0,5 bzw. 0,2 für Berufsfahrer und Fahranfänger. Bei Verstoß drohen hohe Strafen.

    Die Nutzung von Mobiltelefonen am Steuer ist verboten.

    Es gibt mautpflichtige Straßen, die Bezahlung kann vor Ort oder online per eToll erfolgen.

    • Fahren Sie stets vorsichtig und defensiv.
    • Machen Sie sich mit den irischen Verkehrsregeln vertraut. Bei Nichtbeachtung drohen z.T. hohe Bußgelder.

    Führerschein

    Der deutsche Führerschein ist ausreichend.

    LGBTIQ

    Rechtliche Besonderheiten

    In Irland gelten strenge Waffengesetze. Die Einfuhr und das Mitführen folgender Waffen sind u.a. verboten: CS-Gas- oder Pfefferspray-Sprühdosen, Elektroschockgerät, Schnappmesser und getarnte Messer.  

    Die Einfuhr und der Besitz von Drogen sind strafbar.

    • Erkundigen Sie sich vor Einreise mit einer Waffe oder mit Munition nach Irland frühzeitig bei der irischen Botschaft in Berlin oder beim irischen Generalkonsulat in Frankfurt am Main, auch wenn Sie im Besitz eines deutschen Waffenscheins sind.

    Geld/Kreditkarten

    Landeswährung ist der Euro. Das Abheben von Bargeld an Geldautomaten und die Bezahlung mit Kreditkarten sind überall möglich.

    Einreise und Zoll

    Ein- und auch Durchreisebestimmungen können aufgrund von Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 derzeit abweichen, siehe Aktuelles.

    Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreise- und Zollbestimmungen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie nur direkt bei den Vertretungen Ihres Ziellandes.
    Die Zollbestimmungen für Deutschland können Sie auf der Webseite des deutschen Zolls  und per App "Zoll und Reise" finden oder dort telefonisch erfragen.

    Reisedokumente

    Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

    • Reisepass: Ja
    • Vorläufiger Reisepass: Ja
    • Personalausweis: Ja
    • Vorläufiger Personalausweis: Ja
    • Kinderreisepass: Ja

    Anmerkungen/Mindestrestgültigkeit:
    Reisedokumente müssen bei Ein- und Ausreise gültig sein.

    Ausweisdokumente, die als verloren oder gestohlen gemeldet wurden, werden bei der Einreisekontrolle von der irischen Grenzpolizei eingezogen, wenn sie in der Interpol-Datenbank nicht als „wiedergefunden“ erfasst sind.

    Visum

    Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise kein Visum.

    Minderjährige

    Minderjährige, die ohne Begleitung des gesetzlichen Vertreters reisen, sollten zusätzlich zum eigenen Reisepass eine Einverständniserklärung mit den Kontaktdaten des gesetzlichen Vertreters mitführen. Die Einverständniserklärung sollte mit einer Kopie der Geburtsurkunde des Kindes sowie eine Kopie eines Identitätsnachweises, z.B. Reisepass oder Personalausweis, des gesetzlichen Vertreters verbunden sein. Bei verschiedenen Nachnamen empfiehlt sich die Mitnahme entsprechender Nachweise, z.B. Heiratsurkunden.

    Einfuhrbestimmungen

    Die Ein- und Ausfuhr von Waren unterliegt den Bestimmungen der Europäischen Union. Der Grundsatz keiner Warenkontrollen schließt Stichprobenkontrollen im Rahmen der polizeilichen Überwachung der Grenzen und der polizeilichen Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs nicht aus.

    Heimtiere

    Für Reisen mit bestimmten Heimtieren (Hunde, Katzen, Frettchen) ist ein EU-Heimtierausweis erforderlich. Er dient u. a. als Nachweis, dass das Tier gegen Tollwut geimpft ist. Einen Musterausweis sowie weitergehende Informationen bietet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Die genauen Bestimmungen bietet das Department of Agriculture, Food and Marine.

    Bei Hunden ist zu beachten, dass mindestens einen Tag, maximal fünf Tage vor Einreise eine Bandwurmbehandlung durchgeführt und in den EU-Heimtierausweis eingetragen wird. Notfalls kann die Bandwurmbehandlung unverzüglich nach Einreise durch einen zugelassenen Tierarzt nachgeholt werden; der Nachweis ist den zuständigen Behörden nachzureichen.

    Gesundheit

    Aktuelles

    Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat die Erkrankung COVID-19, die durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 ausgelöst wird, zur Pandemie erklärt.

    Masern

    Die WHO hat im Januar 2019 das Verzögern oder Auslassen von Impfungen zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Insbesondere der fehlende Impfschutz gegen Masern birgt bei international steigenden Fallzahlen ein hohes Risiko.

    • Überprüfen Sie im Rahmen der Reisevorbereitung Ihren sowie den Impfschutz Ihrer Kinder gegen Masern und lassen diesen ggf. ergänzen.

    Impfschutz

    Für die Einreise nach Irland sind grundsätzlich keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Zu den Einreisebedingungen aufgrund der Covid-19-Pandemie siehe oben unter Aktuelles -  epidemiologische Lage – Einreise.

    • Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.
    • Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch eine Meningokokken-Impfung für Kinder und Jugendliche empfohlen.
    • Beachten Sie die Anwendungshinweise und Hilfen für die Indikationsstellung im Merkblatt Reise-Impfempfehlungen.
    • Aktuelle, detaillierte Reiseimpfempfehlungen für Fachkreise bietet die DTG.

    Medizinische Versorgung

    In Irland besteht für alle Personen, die in Deutschland gesetzlich versichert sind, ein Anspruch auf dringend erforderliche Behandlung bei Ärzten, Zahnärzten und in Krankenhäusern, die vom ausländischen gesetzlichen Krankenversicherungsträger zugelassen sind. Als Nachweis ist die europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) bzw. eine Ersatzbescheinigung vorzulegen. Beide Dokumente erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse.

    Handelt es sich nicht um eine dringende Behandlung müssen die Arztkosten, die in der Regel über dem deutschen Satz liegen, selbst getragen werden. Personen, die ein niedriges Einkommen haben, können bei der örtlichen Gesundheitsbehörde (Health Board) eine sog. "medical card" beantragen, die es ermöglicht, die meisten ärztlichen Leistungen kostenfrei in Anspruch zu nehmen.

    Länderinfos zu Ihrem Reiseland

    Hier finden Sie Adressen zuständiger diplomatischer Vertretungen und Informationen zur Politik und zu den bilateralen Beziehungen mit Deutschland.

    Mehr

    Weitere Hinweise für Ihre Reise

    Die weltweite Gefahr terroristischer Anschläge und Entführungen besteht unverändert fort.

    Seit September 2014 drohen insbesondere die Terrororganisationen „Al Qaida“ und „Islamischer Staat“ (IS) mit Anschlägen gegen verschiedene Länder und deren Staatsangehörige. Es kam zu einer Reihe von Angriffen mit Schusswaffen, Sprengstoffanschlägen sowie Entführungen und Geiselnahmen.

    Auch wenn konkrete Hinweise auf eine Gefährdung deutscher Interessen im Ausland derzeit nicht vorliegen, kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch deutsche Staatsangehörige oder deutsche Einrichtungen im Ausland Ziel terroristischer Gewaltakte werden.

    Als mögliche Anschlagsziele kommen besonders Orte mit Symbolcharakter in Frage. Dazu gehören bekannte Sehenswürdigkeiten, Regierungs- und Verwaltungsgebäude, Verkehrsinfrastruktur (insbesondere Flugzeuge, Bahnen, Schiffe, Busse), Wirtschafts- und Tourismuszentren, Hotels, Märkte, religiöse Versammlungsstätten sowie generell größere Menschenansammlungen.

    Der Grad der terroristischen Bedrohung unterscheidet sich von Land zu Land. Eine Anschlagsgefahr besteht insbesondere in Ländern und Regionen, in denen bereits wiederholt Anschläge verübt wurden oder mangels effektiver Sicherheitsvorkehrungen vergleichsweise leicht verübt werden können, oder in denen Terroristen über Rückhalt in der lokalen Bevölkerung verfügen.

    Genauere Informationen über die Terrorgefahr finden sich in den länderspezifischen Reise- und Sicherheitshinweisen. Diese werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf angepasst.

    Die Gefahr, Opfer eines Anschlages zu werden, ist im Vergleich zu anderen Risiken, die Reisen ins Ausland mit sich bringen, wie Unfällen, Erkrankungen oder gewöhnlicher Kriminalität, nach wie vor vergleichsweise gering. Dennoch sollten Reisende sich der Gefährdung bewusst sein.

    Das Auswärtige Amt empfiehlt allen Reisenden nachdrücklich ein sicherheitsbewusstes und situationsgerechtes Verhalten. Reisende sollten sich vor und während einer Reise sorgfältig über die Verhältnisse in ihrem Reiseland informieren, sich situationsangemessen verhalten, die örtlichen Medien verfolgen und verdächtige Vorgänge (zum Beispiel unbeaufsichtigte Gepäckstücke in Flughäfen oder Bahnhöfen, verdächtiges Verhalten von Personen) den örtlichen Polizei- oder Sicherheitsbehörden melden.

    Deutschen Staats­ange­höri­gen wird empfohlen sich unabhängig vom Land und der Dauer des Auslands­aufenthalts in die Krisen­vor­sorgeliste „Elefand“ des Auswärtigen Amts einzutragen:
    Krisenvorsorgeliste 

    Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts und werden fortlaufend aktualisiert. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen und stellen lediglich eine Hilfestellung seitens des Auswärtigen Amtes dar, sie können eine Information durch die zuständigen Stellen des jeweiligen Staates jedoch nicht ersetzen.

    Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Bitte beachten Sie, dass Gefahrenlagen oft unübersichtlich sind und sich rasch ändern können. Auch daher können mit größter Sorgfalt recherchierte Informationen unzutreffend oder unvollständig sein. Das Auswärtige Amt empfiehlt deswegen, dass Sie sich vor Reiseantritt etwa an Ihren Transportdienstleister sowie die jeweils zuständige diplomatische oder konsularische Vertretung des Ziellandes wenden.

    Bitte beachten Sie auch, dass die Entscheidung über den Antritt einer Reise letztlich immer in Ihrer alleinigen Verantwortung liegt. Eine generelle Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden wird nicht übernommen.

    Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen entsprechenden Versicherungsschutz, z.B. einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung, abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen nach dem Konsulargesetz in Rechnung gestellt werden.

    Bitte klären Sie mit Ihrer Krankenkasse oder Krankenversicherung, ob für Ihre Auslandsreise ein adäquater Krankenversicherungsschutz besteht, der auch die Kosten für einen Rettungsflug nach Deutschland abdeckt.

    Ohne ausreichenden Versicherungsschutz sind vor Ort notwendige Kosten (z.B. Behandlungs- bzw. Krankenhauskosten, Heimflug) grundsätzlich vom Betroffenen selbst zu tragen und können schnell alle Ihre Ersparnisse aufzehren.

    Es ist in vielen Ländern üblich, dass die von Ärzten bzw. Krankenhäusern in Rechnung gestellten Kosten noch vor der Entlassung zu begleichen oder gar vorzustrecken sind. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Arzt/das Krankenhaus eine Ausreiseverweigerung für den Patienten erwirkt, wenn die Rechnung nicht beglichen wird.


    Informationen zu Infektions- und Tropenkrankheiten:

    Merkblätter zu häufigen Infektions- und Tropenkrankheiten zum Download


    Viele Reiseandenken unterliegen strengen Einfuhrregeln. Informieren Sie sich rechtzeitig!

    Bitte informieren Sie sich bereits vor Antritt Ihrer Reise darüber, welche Reiseandenken aus Artenschutzgründen nicht eingeführt werden dürfen. Nicht wenige Touristen erleben bei ihrer Rückkehr eine böse Überraschung, wenn das Erinnerungsstück vom Zoll beschlagnahmt wird oder sogar Strafen folgen. Auch wenn ein exotisches Souvenir noch so sehr durch seine Besonderheit und Einzigartigkeit beeindruckt - viele Tier- und Pflanzenarten, aus denen derartige Souvenirs hergestellt werden, sind in ihrem Bestand gefährdet oder sogar vom Aussterben bedroht. Diese Souvenirs unterliegen strengen Einfuhrbestimmungen.

    Der Zoll und das Bundesamt für Naturschutz haben für Reisende das Online-Portal Artenschutz im Urlaub für Reisende eingeführt. Hierüber können Sie sich genau informieren, welche Souvenirs aus welchen Ländern nach Deutschland eingeführt werden dürfen.

    Bitte tragen Sie nicht zum illegalen und schädlichen Handel mit wild lebenden Tieren und Pflanzen bei. Naturschutzorganisationen sowie Umwelt- und Zollbehörden raten dazu, kein Risiko einzugehen und grundsätzlich auf Mitbringsel zu verzichten, die aus Tieren oder Pflanzen gefertigt wurden. Sie empfehlen stattdessen landestypische Textilien, Keramik, Metall- und Glasarbeiten oder Malereien zu erwerben. Grundsätzlich sollten Sie beim Kauf von Tier- und Pflanzenprodukten Vorsicht walten lassen, wenn Sie deren Herkunft nicht nachvollziehen können. So fügen Sie der Tier- und Pflanzenwelt Ihres Ferienlandes keinen Schaden zu.

    Bitte beachten Sie auch unsere Fragen und Antworten zum Thema „Sicherheitshinweise“

    FAQ


    Quelle: Datenschnittstelle des Auswärtigen Amts

mietwagen-gay-rundreise-reiseplaner-irland-organisiert-unterwegs-lesbisch-reisen-reisespezialist-nordeuropa-Coastal  Gay Urlaub Irland Mietwagenrundreise - Selbstfahrer auf der grünen Insel   8 Reisetage ab 1.149 €  [contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]

Unverbindliche
Reiseplanung




    Gay Urlaub Irland – Mietwagenrundreise – die Insel Selbst(er)fahren

    Die beeindruckende grüne Insel Irland bietet für jeden etwas: von Kultur bis Party und Gay Szene, außerdem unberührte Natur und Highlights für sportlich aktive Gay Reisende. Mediterranes Klima, türkisfarbene Sandstrände sowie eine uralte Kneipentradition machen Irland aus. Am Besten auf einer Mietwagenrundreise Gay Urlaub Irland selbst erkunden. Irland bietet fantastische landschaftliche Szenerien, atemberaubende Landschaften, Gastfreundschaft und Gemütlichkeit. Die Landschaft auf unserer Tour ist gleichwohl abwechslungsreich – außerdem immergrün.

    Individuell unterwegs und doch organisiert – Irland mit dem Mietwagen erkunden

    Die Insel ist übrigens perfekt geeignet, um auf eigene Faust mit dem Mietwagen drauf los zu fahren. Wir buchen für Euch die Gayfriendly Unterkünfte und arbeiten Eure ganz persönliche Route für Euren Gay Urlaub aus. Und setzen jeden Tag ein neues Highlight. Unsere Gay Irland Reisespezialisten wissen, auf was es ankommt. Wir empfehlen unseren Kunden einzelne Tagesprogramme, die auch bequem mit dem Auto zu bereisen sind. Komm mit uns auf die Reise in ein beeindruckendes und faszinierendes Land ganz im Westen von Europa.

    Gay Urlaub – warum Irland

    2015 wurde in Irland weltweit die gesellschaftliche Debatte zur Homo-Ehe gefördert, da sich der Großteil der Iren im ersten Volksentscheid überraschend deutlich für die Öffnung der Ehe aussprachen. In Dublin hat sich eine lebendige Schwulenszene entwickelt. Unsere Gay Reisespezialisten geben Dir die besten Tipps. Vor allem bei Deinem Aufenthalt in der Gayszene Dublins. Diese Reise ist die perfekte Kombination, das Gay Leben in Dublin zu erkunden und trotzdem auf eine atemberaubende Szenerie der Landschaften zu treffen, um damit die nötige Ruhe und Entspannung zu erfahren.

    Hier findest Du einen Vorschlag für Deinen Gay Urlaub Irland Mietwagenrundreise. Wir gehen auf Deine persönlichen Wünsche ein, stimmen Termine und Reisedauer ganz nach Deinen Vorgaben ab. Wir schneidern Dein persönliches Reiseangebot.

    8 Reisetage, Reisepreis pro Person ab 1.149 €

    Auf Basis von 2 zusammenreisenden Personen im Abreisemonat April oder Oktober

    Die Rundreise auf einen Blick

    Go Holidate - Flug mit renommierter Airline
    Flug mit renommierter Airline
    Go Holidate - Übernachtung inkl. Frühstück o. Halbpension
    Übernachtung inkl. Frühstück o. Halbpension
    Go Holidate - Aktiv in purer Natur
    Aktiv in purer Natur Icon
    Go Holidate - Sehenswürdigkeiten
    Sehenswürdigkeiten
    Go Holidate - Mietwagen
    Mietwagen
    Go Holidate - Wir sind immer für Dich da
    Wir sind immer für Dich da

    Unterbringung und Inklusivleistungen Gay Urlaub Irland Mietwagenrundreise

    • Übernachtungen in Dublin und Galway in 3 Sterne Hotels im Doppelzimmer inklusive Frühstück
    • Unterbringung in Connemara im 4 Sterne Hotel im Doppelzimmer inklusive Frühstück
    • Übernachtung in Killarney und Limerick in Bed&Breakfast Pensionen im Doppelzimmer inklusive Frühstück
    • Linienflug in der Economy Klasse mit Air Lingus – siehe auch Reisebeschreibung
    • Flug und Sicherheitsgebühren
    • Mietauto wie unter Beschreibung dargestellt.
    • Heritage Island Touring Guide & Explorer Coupon
    • Servicegebühren, Zuschläge & Steuern
    • Mahlzeiten wie im Reiseverlauf angegeben in einem örtlichen Restaurant oder Hotel (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Selbstfahrer Gay Irland bedeutet

    • Unterlagen wie Straßen- und Wanderkarten.
    • Durchgängige Assistenz vor Ort und telefonische Betreuung im Problemfall.
    • Mietwagen der Kategorie Compact VW Golf Gangschaltung oder Ähnliches für eine Woche inklusive Versicherung SUPER COVER für einen Fahrer.
    • Unterstützung bei der Übernahme des Mietautos.
    • Kautionszahlung und Zusatzfahrer ist vor Ort zusätzlich zu hinterlegen oder zu bezahlen.

    Highlights Gay Mietwagenrundreise Irland

    • Heritage Island Touring Guide & Explorer Coupon
    • Connemara Region – eine Landschaft voller Kontraste
    • Ring of Kerry
    • Dingle Peninsula mit dramatischen Landschaften

    Zubuchbar

    • Einzelzimmer mit Zuschlag möglich
    • Besuch des Trinity College
    • Besichtigung der Old Jameson Distillery
    • Programmvorschläge in Dublin und auf der ganzen Route
    • Wenn gewünscht auch kleiner Reisebus und Reiseleitung buchbar

    Erster Reisetag - Abflug nach Irland

    gay-reise-gay-urlaub-irland-mietwagenrundreise-geplant-schwules-reisen-massgeschneidert-reisen-natur-pur-Ring-of-Kerry

    Heute reisen wir nach Irland. Unser Gay Urlaub Irland –  Mietwagenrundreise kann beginnen. Dort angekommen, nehmen wir unser Mietauto in Empfang und fahren erst einmal zu unserer Unterkunft. Wir übernachten in Dublin in einem 3*** Hotel – Gayfriendly. Wenn wir noch Lust haben, können wir uns ein paar Highlights in Dublin anschauen – wie wäre ein Besuch im „Trinity College“ oder im „National Museum of Ireland“ (optional) ? Abends finden wir ein gemütliches Pub und genießen den ersten irischen Abend. Ein paar Tipps gefällig? Unsere Gay Irland Reiseexperten beraten Dich gerne. Es gibt eine gute Szene in Dublin für abendliche Aktivitäten! (-/-/-)

    Dublin Gay Szene

    Dublin hat zwar kein wirkliches „schwul-lesbisches“ Viertel, aber trotzdem unzählige LGBTI-freundliche Bars und Clubs in der bekannten Capel Street, Parliament Street und der South Great George’s Street.

    Panti Bar – das ist der Mittelpunkt der Szene auf der Capel Street. Die Bar gehört der  Dubliner Drag-Queen-Legende Panti Bliss und ist inzwischen eine echte Institution geworden. Außerdem ein perfekter Startpunkt für alle weiteren Nightlife Highlights, die Dublin so bereithält, wie zum Beispiel das Café Brother Hubbard zum Kaffee, Brunch oder Lunch sowie das Musashi – bekannt für Sushi und Nudelgerichte.

    Mit elegantem Ambiente, kunstgeschmückten Wänden und hervorragendem Essen lockt an der anderen Uferseite das The George an der South Great George’s Street, und das Street 66 an der Parliament Street.

    Mit seiner niemals stillstehenden Restaurantszene, tollen Gayfriendly Hotels, kulturellen Highlights wie Museen und Galerien und fabelhaften Clubnächten versteht sich Dublin als Urlaubsziel mit unwiderstehlicher Mischung aus sprühender Energie und schrägem Spaß. Ab und rein ins Vergnügen!

    Zweiter Reisetag - Von Dublin nach Galway

    irland-gay-reise-reiseplanung-rundtour-dublin-gefuehrt-geplant-fuer-schwules-reisen-irland

    Heute genießen wir eine Sightseeing-Tour durch Gay Dublin. Wir besuchen die „St Patrick´s Cathedral“ (optional), Irlands größte Kirche – bekannt durch Jonathan Swift, den Autor von „Gulliver’s Reisen“. Optional können wir an der „Old Jameson Destillerie“ halten, am Alten Markt der Stadt. Bei einer Audio-Visual Tour erfahren wir mehr über den Prozess, wie Whisky hergestellt wird. Eine Whisky Verköstigung in der „Ball o´Malt Bar“ gefällig? Hier vergleichen wir die berühmtesten Irish Whiskys mit Bourbon und Scotch. Danach geht es zum nächsten Stopp unserer Mietwagenrundreise Irland, Galway. Übernachtung im 3*** Hotel. (F/-/-)

    Dritter Reisetag - Connemara Region

    individuell-gay-irland-rundreise-geplant-schwules-reisen-mit-mietwagen-planen-mietwagenrundreise

    Nach dem Frühstück erkunden wir das Land der Connemara Region – eine Landschaft voller Kontraste. Schafe grasen an den rauen Berghängen. Hunderte von Seen bilden ein wahres Paradies für Angler. Granitsteinmauern, kleine Farmen, süße Hütten – eingebettet in grüne Hügel – stellen eine unvergessliche Szenerie. Die heutige Tour bringt Dich von Galway zum Seenland Connemaras in „Maam Cross“. Die Straße führt weiter durch das farbenreiche „Clifden“, weiter durch den Gälisch sprechenden Teil von Süd Connemara mit all den schönen Seen. Übernachtung in der Connemara Region im 4**** Hotel. (F/-/-)

    Vierter Reisetag - Von Galway nach Kerry

    irland-gay-urlaub-mietwagenrundreise-naturreise-organisiert-maenner-unterwegs-reiseexperte-irland-schwul-grossbritannien-Limerick

    Auf geht es nach Kerry! Durch das Herz des „Clare County“ – die „Burren Region“. Diese Region ist ein florales Paradies mit über 2.000 Pflanzen und seltenen Blumen. Entlang der „Coast of Clare“ geht es zu den „Cliffs of Moher“, eine 200 Meter hohe Wand, die steil in den atlantischen Ozean fällt. An klaren Tagen kann man von der Galway Bucht nach „Loop Head“ sehen. Weiter geht es nach „Kilrush“. Hier überqueren wir den „Shannon“ Fluss mit einer Fähre (nicht inkludiert) ins „Kerry County“. Übernachtung in der Killarney Region im Bed&Breakfast. (F/-/-)

    Fünfter Reisetag - Ring of Kerry

    gay-urlaub-irland-mietwagenrundreise-schwul-reisen-Ring-of-Kerry-naturreise-flora-und-fauna-geplant

    Heute erwartet uns ein Highlight unseres Gay Urlaub Irland – Mietwagenrundreise – eine grandiose Tour über die „Iveragh Halbinsel“ (170km). Atemberaubende Szenen, denn die Sicht auf den atlantischen Ozean finden wir überall entlang der Küstenstraße. Wir verlassen „Killarney“ und kommen durch „Killorglin“ und dann nach „Glenbeigh“. Hier haben wir die perfekte Sicht von der Klippen-Straße auf die „Dingle Peninsula“ und „Dingle Bay“. In „Cahersiveen“ befindet sich die Geburtsstätte von „Daniel O´Connell“, dem Irischen Nationalhelden. Wir fahren durch das Hochmoor und kommen zur Stadt „Waterville“. Weiter nach „Sneem Village“ – bekannt für seine bunten Häuser. Die Straße eröffnet uns immer wieder die Sicht auf die bekannten Seen von „Killarney“. Übernachtung in der Killarney Region im Bed&Breakfast. (F/-/-)

    Sechster Reisetag - Dingle Peninsula und Limerick

    gay-reisen-irland-Ring-of-Kerry-unterwegs-naturreisen-maenner-reisen-reiseplaner

    Nach dem Frühstück machen wir uns heute morgen auf Richtung „Dingle Peninsula“. Die Halbinsel hat eine Vielzahl von Festungen und alten Monumenten. Die Gegend westlich von „Dingle“ hat die größte Konzentration an alten Sehenswürdigkeiten in Kerry. Sie ist außerdem die Gegend, in der noch größtenteils Gälisch gesprochen wird. Dramatische Landschaften findet man hier an fast jeder Ecke. Vor allem die Aussicht auf „Blasket Island“ in „Slea Head“ sollte man nicht verpassen. Übernachtung in der Limerick Region im Bed&Breakfast. (F/-/-)

    Siebter Reisetag - von Limerick nach Dublin

    gay-reise-irland-Dublin-gay-urlaub-irland-mietwagenrundreise-individuell-planen-schwule-reise-organisiert-reisen-Bloomsday-mietwagenrundreise

    Mit dem Mietwagen geht es heute zurück, auf dem Weg zurück nach Dublin besuchen wir heute „Birr Castle Demesne“. Hier können wir die Gärten besuchen oder eines der größten Teleskope besichtigen. Wir kommen über die Außenbezirke zurück nach Dublin und checken ins Hotel ein. Noch ein letzter Besuch im Zentrum der City für ein paar Sightseeing-Touren? Oder noch ein bisschen Shoppen? Abend nochmal ein paar Pups besuchen? Unsere Reiseexperten Irland haben ein paar Tipps. Übernachtung in Dublin in einem 3*** Hotel. (F/-/-)

    Achter Reisetag - Abreise

    gay-urlaub-irland-mietwagenrundreise-fuer-frauen-organisiert-reisen-reisespezialist-fuer-lgbti-rundreisen-Ring-of-Kerry

    Heute geht die Reise zu Ende. Individuell können wir verlängern. Zurück geht es mit Air Lingus in Economyclass nach Frankfurt. Wir verabschieden uns heute und freuen uns auf die nächste gemeinsame Tour! (F/-/-)

    lesbisch-reisen-rundreise-irland-highlights-individuell-experten-fuer-schwul-irland-mietwagenrundreise
    gay-urlaub-irland-mietwagenrundreise-highlights-rundreise-fuer-lgbti-mit-dem-mietwagen-reisespezialisten-gay-urlaub-Ferriters-Cove-Dunmore-landschaft

    Gay Urlaub Irland Mietwagenrundreise individuell  – 8 Reisetage

    Basis für zwei zusammenreisende Personen

    Zeitraum beispielsweise April oder Oktober

    Preis pro Person für den gesamten Zeitraum

    Gay Irland mit dem Mietwagen – Nicht im Preis enthalten:

    • Transfer Flughafen – Hotel und zurück
    • Reiserücktritts- und Gepäckversicherung, Auslandskranken- und Unfallversicherung
    • Alle nicht erwähnten Getränke und Getränke während der Mahlzeiten
    • Trinkgelder generell
    • Eventuelle Aktivitäten in Freizeit bzw. optionale Ausflüge/Aktivitäten
    • Abendtransfers zu lokalen Restaurants, falls nicht im Programm inbegriffen
    • Eventuelle Taxikosten
    • etwaige Visakosten
    • Ausgaben persönlicher Natur
    • Dienstleistungen, die nicht unter ‚inkludierte Leistungen‘ erwähnt sind
    gay-reise-Connemara-bereisen-planen-irland-mit-dem-mietwagen-irland-reiseexperten

    Deine Unterkünfte Gay Urlaub Irland Mietwagenrundreise:

    • Dublin und Galway: in schönen 3 Sterne Hotels inklusive Frühstück und Badezimmer
    • Connemara: in einem 4 Sterne Hotel inklusive Frühstück und Badezimmer
    • Limerick und Killarney: in schönen, landestypischen Bed&Breakfast Unterkünften inklusive Frühstück und Badezimmer

    Deine Anreise:

    • Die Anreise erfolgt mit Air Lingus ab/bis Frankfurt oder von anderen deutschen Flughäfen in der Economy Klasse nach Dublin und zurück.
    • Je nach Verfügbarkeit der zugrunde gelegten Buchungsklasse Aufpreis möglich laut tagesaktuellen Preisen zum Buchungszeitpunkt.
    • Kerosinpreisänderungen vorbehalten.
    • Zuschläge für andere Abflughäfen, für Anreise in Premium Economy oder Businessclass sowie für andere Fluggesellschaften je nach Anfrage und Wunsch möglich.
    landschaften-gay-urlaub-irland-mietwagenrundreise-gay-reise-planen-naturreise-fuer-frauen-mietwagenrundreise-Connemara

    Wichtige Informationen

    Allgemeine Reisebedingungen >>
    Wichtige Hinweise>>
    Formblatt gemäß §651a>>

    Unser Angebot gilt vorbehaltlich der Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung. Oben erwähnte Preise basieren auf einer Minimumteilnehmerzahl von zwei zusammen reisenden Gästen und können sich bei Änderung der Teilnehmerzahl und der Saisonzeit ändern. Wir halten keine Zimmer geblockt.

    Go Holidate - Gay Irland

    LGBTQ Irland

    In Irland kann man sich als Mitglied der LGTBQ-Community frei bewegen und das Reisen zusammen offen genießen. Die Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung ist in Irland verboten. 2015 wurde mit einem Referendum per Volksabstimmung die Verfassungsänderung angestrebt und die gleichgeschlechtliche Ehe beschlossen. Im Anschluss wurde das ausführliche Gesetz zur Eheöffnung verabschiedet. Damit ist das Reisen in Irland für Gays sehr angenehm! Der gesellschaftliche Umgang mit Homosexualität in Irland ist damit unter den liberalsten in ganz Europa.

    Wir sind der Ansicht, dass gerade Reisen die Horizonte öffnet – nicht nur für uns HOLIDATES, sondern auch für Einheimische, die damit ebenso fremde Kulturen und Unbekanntes erleben und kennenlernen. Aus diesem Grunde sehen wir es durchaus als unsere Aufgabe, Reisen der LGBTQ-Community auch in die Länder nach vorne zu treiben, welche in der Entwicklung noch etwas Zeit brauchen und von uns lernen können. Darin sehen wir eine gemeinsame Mission.

    Was gibt es bei eurer Reise nach Irland zu beachten? Wo liegen die Besonderheiten bzgl. Einreisebestimmungen, Reisegesundheitsvorsorge, Gesetzgebung und aktuellen Regelungen (auch in Bezug auf das Coronavirus)?

    Ein Klick auf den Button unten zeigt die aktuellen Länderinformationen.

    (Quelle: Auswärtiges Amt).

    Länderinformationen anzeigen

    Die Quelle unserer Länderinformationen ist die Seite des Auswärtigen Amtes. Die Informationen werden unverfälscht und unverändert auf unserer Seite dargestellt und sind somit immer aktuell.

    Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird daher empfohlen.

    Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen entsprechenden Versicherungsschutz, z.B. einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung, abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen nach dem Konsulargesetz in Rechnung gestellt werden.