Unverbindliche
Reiseplanung




Österreich – Ferien Weiberhof Südsteiermark

Ein besonderer Platz, dieser Weiberhof, ein Ort der Begegnung, Erholung und Weiterbildung für Frauen jeden Alters, jeder Herkunft und jeder Lebensform, “Evas Paradies” sozusagen. Ein “Kraftort” meinen die einen, “wie seinerzeit bei Oma” schwärmen die anderen, wieder andere sind ver- und bezaubert von all der Fülle, die sie hier vorfinden, und dann gibt es noch jene, die darüber staunen, was an einem Bauernhof so alles möglich ist.

Zeit zum Innehalten, zum Lesen, Schreiben, Träumen, Spazierengehen, Wandern, Rasten, Nichtstun … Vogelzwitschern, Blumenwiesen, Artenvielfalt, Sternenhimmel – die Sehnsucht stillen, staunen, sein.

Erika und Nina leben, lieben und arbeiten auf dem Weiberhof im Naturpark Südsteiermark. Jede in ihrem Tempo und jede in ihren Bereichen. Aus der Bewirtschaftung des Hofes, der Betreuung der Tiere und der vielfältigen Hobbies schöpfen die beiden Kraft, um für Dich da zu sein.

8 Reisetage, Reisepreis pro Person ab 185 €

individuelle Anreise auf Basis von zwei zusammenreisenden Personen

für den Zeitraum Mai

Der Preis gilt vorbehaltlich Verfügbarkeit. Preise können sich je nach Auswahl des Reisezeitraums und der Reisedauer, sowie der Zimmerkategorie ändern.

Die Unterkunft auf einen Blick

Eigenanreise
Aktiv in purer Natur
Bike Touren
Go Holidate - Grandiose Landschaft & Natur
Grandiose Landschaft & Natur
Bauernhof
Go Holidate - Wir sind immer für Dich da
Wir sind immer für Dich da

Highlights inklusive

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer ohne Frühstück
  • jeweils mit Bad – Dusche/WC
  • Zwischen den Zimmern Kochnische mit Herd, Kühlschrank (Geschirr, Wasserkocher),
  • Sitzmöglichkeit
  • Selbstversorgung

oder

  • 7 Übernachtungen in der Ferienwohnung (1-4 Frauen)
  • 2 Zimmer, 2x Bad/Dusche, WC, Wohnküche, Gartenterrasse
  • Selbstversorgung

sehr persönlicher Kontakt zu den Besitzern

Zahlreiche Ausflugmöglichkeiten

Zubuchbar

  • Einzelbelegung möglich
  • Bogenschießen Einführungskurs
  • Malerei Kurs
  • Anreisearrangement (Flug, Bahn oder Mietwagen)
Go Holidate - Weiberhof Österreich
Go Holidate - Weiberhof Österreich

Nicht im Preis enthalten:

  • Anreise
  • Alle nicht erwähnten Getränke und Getränke während der Mahlzeiten
  • nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder generell
  • Eventuelle Aktivitäten in Freizeit bzw. optionale Ausflüge/Aktivitäten
  • Abendtransfers zu lokalen Restaurants, falls nicht im Programm inbegriffen
  • Eventuelle Taxikosten
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Dienstleistungen, die nicht unter ‚inkludierte Leistungen‘ erwähnt sind
  • Reiseversicherung, Unfallversicherung, Auslandskrankenversicherung
Go Holidate - Weiberhof Österreich

Die Zimmer:

Eine Ferienwohnung im Haupthaus: “Ölweide”

Zwei Schlafzimmer

  • Zimmer “Nesterl baun”: 1 x Doppelbett 180 x 200, Badezimmer mit Dusche/WC,
  • Zimmer “Abendsunn”: 2 x Einzelbetten, Badezimmer mit Dusche/WC,

Wohnküche (Herd, Kühlschrank, Geschirr, Wasserkocher), kleine Bibliothek, Terrasse, ebenerdig in den Garten (buchbar bis 4 Personen).

Auf Anfrage und bei Verfügbarkeit können die beiden Zimmer (jeweils mit Dusche/WC) auch getrennt als Einzel- oder Doppelzimmer gebucht werden (“Abendsunn” & ” Nesterl baun”).

Während der Seminarwochen werden diese beiden Zimmer immer als Einzel- oder Doppelzimmer verbucht.

Zwei Zimmer im Kellerstöckl: “Tiere schaun” & “Sunnleichtn”

Die beiden Gästinnenzimmer (jeweils mit Bad – Dusche/WC) im 1. Stock können als Einzel- oder Doppelzimmer gebucht werden. Zwischen den Zimmern ist eine kleine Kochnische mit Herd, Kühlschrank (Geschirr, Wasserkocher), Sitzmöglichkeit. Das Kellerstöckl ist tierfreier Bereich.

  • Zimmer “Tiere schau’n” – Doppelbett (140 x 200)
  • Zimmer “Sunnleicht’n” – Doppelbett (180 x 200)
Go Holidate - Weiberhof Österreich

Verpflegung:

Der Weiberhof ist ein Urlaubsort, an dem sich unsere Gästinnen selbst versorgen, ab 2017 sind die Zimmer nur noch ohne Frühstück zu buchen. Für das Frühstück empfehlen wir (wie auch viele Stammgästinnen) das Café “Kleiner” im Ort Großklein, aber es stehen natürlich auch die Gästinnenküchen zur Verfügung. Tee und Kaffee ist vorhanden. Regionale Produkte gibt es direkt in Großklein zu kaufen. Essen gehen oder selbst kochen, beides ist möglich! Abends laden diverse Buschenschanken im Naturpark Südsteiermark ein, entdeckt zu werden

Für die Zimmerreservierung ist eine Anzahlung von EUR 30,- und für die Ferienwohnung eine Anzahlungvon EUR 50,- erforderlich. Bei etwaiger Stornierung wird diese einbehalten.

Aktivitäten:

BOGENSCHIESSEN
2,5-Stunden-Einführungskurs ins Bogenschießen. Zielgruppe: Frauen, die Bogenschießen erlernen oder trainieren wollen.
  • Materialkunde
  • Leihmaterialausgabe
  • Sicherheitsbestimmungen
  • Richtiges Aufwärmen
  • Vorübungen zum Bogenschießen mit Theraband
  • Erlernen des richtigen Bewegungsablaufes beim Bogenschießen mit Blankbögen
  • Üben des Blankbogenschießens
MALEREI
2,5 Stunden-Kurs: Malerei. Zielgruppe: Anfängerinnen (Unsichere und Neugierige) Fortgeschrittene (Wagemutige und Experimentierfreudige) Profis (Könnerinnen und Zweiflerinnen) Was braucht es, um ein Bild zu malen? Grundinformationen zu Materialien, Techniken, Farbenlehre, Komposition, Neugier und Mut. Und dann heißt es: Dran bleiben. „Von nix kommt nix“, wie es so schön heißt. Nach einem Gespräch über Wünsche und Vorstellungen wird die Malende individuell bei ihrem Malprozess begleitet. Folgende Materialien bzw. Techniken in diesen Materialien können erlernt, vertieft oder ausprobiert werden. Acryl Buntstifte Collage Gouache Graphit Kohle Mischtechnik Ölpastellkreide Pastellkreide
Go Holidate - Weiberhof Österreich
Go Holidate - Weiberhof Österreich

Deine Anreise:

  • In diesem Preis ist keine Anreise inkludiert
  • Gerne beraten wir Dich oder arrangieren eine individuelle Bahn- oder Fluganreise

Wichtige Informationen

  • Unser Angebot gilt vorbehaltlich der Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung.
  • Oben erwähnte Preise basieren auf 2 Personen im Doppelzimmer

Allgemeine Reisebedingungen >>

Wichtige Hinweise >>

Formblatt gemäß §651a >>

LGBT-Community in Österreich – offene Worte

Go Holidate - Gay Österreich

Homosexualität ist in Österreich weitgehend akzeptiert. Es existieren keine Gesetze, welche homosexuellen Geschlechtsverkehr bestrafen. Gleichgeschlechtlichen Paaren steht es offen, eine Lebenspartnerschaft einzugehen. Die gleichgeschlechtliche Ehe steht aber weiterhin nur heterosexuellen Paaren offen.

Einreise, Reisepapiere und Impfungen

Für die Einreise nach Österreich benötigen Deutsche und Angehörige von EU-Staaten kein Visum, aber einen gültigen Personalausweis (Identitätskarte). Für HOLIDATES anderer Nationalitäten gelten eventuell andere Bestimmungen. Bitte informiert Euch darüber im zuständigen Konsulat. Sinnvoll ist es neben dem Ausweisdokument, Führerschein und Kreditkarte mitzuführen – wenn vorhanden. Für Österreich sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Gesundheit und Sicherheit geht vor

Im folgenden Text zitieren wir die Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter

www.diplo.de/gesuenderreisen

finden können.

Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Wir verweisen ausdrücklich auf die genauen Erläuterungen auf die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/Uebersicht_Navi.html

Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxe Maßnahmen zu informieren. Auch ist ärztlicher Rat Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken immer ratsam. Allgemeine Informationen erhalten Sie bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Medizinische Hinweise:

Aktuelles

Die WHO hat im Januar 2019 das Verzögern oder Auslassen von Impfungen zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Insbesondere der fehlende Impfschutz gegen Masern birgt bei international steigenden Fallzahlen ein hohes Risiko.

  • Überprüfen Sie im Rahmen der Reisevorbereitung Ihren sowie den Impfschutz Ihrer Kinder gegen Masern und lassen diesen ggf. ergänzen.

Impfschutz

Für die Einreise nach Österreich sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.

  • Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.
  • In Österreich ist der Impfschutz gegen FSME öffentlich empfohlen.
  • Aktuelle, detaillierte Reiseimpfempfehlungen für Fachkreise bietet die DTG.

West-Nil-Fieber

Beim West-Nil-Fieber handelt es sich um eine durch Zugvögel verbreitete, von tagaktiven Mücken auf den Menschen übertragene Viruserkrankung. In den Sommermonaten kann es in Österreich zu saisonalen Ausbrüchen kommen; aktuelle Fallzahlen bietet das ECDC. Die Infektion verläuft überwiegend klinisch unauffällig, in seltenen Fällen können jedoch schwere neurologische Symptome auftreten. Eine Schutzimpfung oder spezifische Behandlung existiert nicht, siehe Merkblatt West-Nil-Fieber.

  • Schützen Sie sich zur Vermeidung von West-Nil-Fieber im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen.

Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)

In großen Teilen des Landeskommt es zu bestimmten Jahreszeiten zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse, siehe Merkblatt FSME.

  • Nehmen Sie rechtzeitig vor Einreise mit einem Reise-/Tropenmediziner wegen einer möglichen Impfung Kontakt auf.
  • Schützen Sie sich zur Vermeidung von mücken- und zeckengebundenen Risiko bei exponierten Reisen im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mücken- und Zeckenstichen.

Medizinische Versorgung

Das Versorgungsniveau in Österreich ist gut.
Es besteht in Österreich für alle Personen, die in Deutschland gesetzlich versichert sind, ein Anspruch auf Behandlung bei Ärzten, Zahnärzten und in Krankenhäusern, die vom ausländischen gesetzlichen Krankenversicherungsträger zugelassen sind. Als Nachweis ist die europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) bzw. eine Ersatzbescheinigung vorzulegen. Beide Dokumente erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Die Angaben sind gemäß auswärtigen Amt:

  • zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes;
  • auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbes. bei längeren Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten;
  • immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. Eine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner ist im gegebenen Fall regelmäßig zu empfehlen;
  • trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer völlig aktuell sein.

Länderspezifische Sicherheitshinweise

Terrorismus

Kriminalität

Kleinkriminalität wie Taschendiebstähle und Handtaschenraub kommen insbesondere in den Großstädten an von Touristen sehr frequentierten Orten vor. Gewaltkriminalität ist selten.

  • Bewahren Sie Geld, Ausweise, Führerschein, Flugscheine und andere wichtigen Dokumente sicher auf.
  • Bevorzugen Sie bargeldlose Zahlungen und nehmen Sie nur das für den Tag benötigte Bargeld und keine unnötigen Wertsachen mit.
  • Seien Sie in größeren Menschenmengen wie an Flughäfen, an Bahnhöfen, auf Märkten und in öffentlichen Verkehrsmitteln besonders aufmerksam und achten Sie auf Ihre Wertsachen.
  • Seien Sie bei ungewohnten E-Mails, Gewinnmitteilungen, Angeboten und Hilfsersuchen angeblicher Bekannter skeptisch. Teilen Sie keine Daten von sich mit, sondern vergewissern Sie sich ggf. persönlich oder wenden Sie sich an die Polizei.

Naturkatastrophen

Im Winter kommt es in den Bergen immer wieder zu Lawinenabgängen und auch Sperrungen von Gebieten wie insbesondere von Tälern.
Schnee- und Gletscherschmelze können auch im Frühjahr Lawinen und Erdrutsche verursachen.

  • Informieren Sie sich vor Aktivitäten in den Bergen stets über die aktuelle Witterung, insbesondere über die Schnee- und Lawinensituation, z.B. bei der österreichischen Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik.
  • Bleiben Sie stets auf ausgewiesene Pisten und Loipen.
  • Beachten Sie stets Verbote, Hinweisschilder und Warnungen sowie die Anweisungen lokaler Behörden.

Krisenvorsorgeliste
Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste einzutragen, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschreisende werden in der Regel über die Reiseveranstalter über die Sicherheitslage im Reiseland informiert.

Weltweiter Sicherheitshinweis
Es wird gebeten, auch den weltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird daher empfohlen.

Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen entsprechenden Versicherungsschutz, z.B. einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung, abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen nach dem Konsulargesetz in Rechnung gestellt werden.

Auswärtiges Amt

Bürgerservice Arbeitseinheit 040D-

11013 Berlin

Tel.: (03018) 17-2000

Fax: (03018) 17-51000

2019-11